top of page

AUSFLUG FRANKFURT

01-f4948dc1cecd467bb4e305bdbba38301-large.jpg

„Das Höchste, wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen.“ J.W. Goethe

Erstaunt hat uns bei der Reise vom 6.9. – 8.9.2019 alle, wie viel Frankfurt als  Metropole dem Besucher zu bieten hat. Die meisten von uns hatten bisher nur den größten Flughafen Deutschlands und seine Abflughalle kennengelernt. Nach der Ankunft und dem Einchecken im Maritim –Hotel am frühen Freitagnachmittag machten wir einen Spaziergang über die Zeil und den Goetheplatz, um anschließend bei bestem Wetter auf dem Maintower den Panoramablick auf die Stadt zu genießen. Bei der Alten Oper besuchten wir den Rheingauer Weinmarkt. Den ersten Tag ließen wir beim “ Apfelwein – Klaus “ in der Nähe der Fressgass und in der Hotelbar des Maritim ausklingen.

 

Am Samstag fuhren wir mit der U-Bahn zur Hauptwache, um noch vor der Stadtführung in der Kleinmarkthalle einen kleinen Imbiss zu uns zu nehmen. Der zweistündige Rundgang zu Geschichte und Gegenwart der Stadt Frankfurt führte uns zum Rathaus am Römer, zur Neuen Altstadt, zum Kaiserdom und endete nach dem Eisernen Steg und dem Geburtshaus Goethes in der Paulskirche.

Gegen 18 Uhr fuhren wir zum Abendessen in den Stadtteil Sachsenhausen zur “ Frau Rauscher “ in der Klappergass. Die gute Stimmung wurde in die Hotelbar mitgenommen.

 

Der Sonntag konnte nach dem Auschecken individuell gestaltet werden, ein Museumsbesuch oder eine Schifffahrt auf dem Main boten sich an. Dass manche nach dem Frühstück schon die Heimreise antraten, war der Wetterlage an diesem Sonntag geschuldet. 

Ein herzliches Dankeschön an Brigitte Gräter und Hans-Dieter Schubert für die ausgezeichnete Organisation.

 

„ In einer Stadt wie Frankfurt befindet man sich in einer wunderlichen Lage; immer sich kreuzende Fremde deuten nach Weltgegenden hin und erwecken Reiselust.“ J.W. Goethe; Dichtung und Wahrheit

 

In diesem Sinne darf man gespannt sein, wohin uns die Reise im nächsten Jahr führt.

1. PLATZ FÜR JUSTIN MAYER IST BEIM VOLKSBANKCUP IN RHEINHAUSEN

img-1889-1.jpg

Justin Mayer setzt sich in der Konkurrenz LK Herren 16-23 klar durch. Ohne Satzverlust und mit fünf klar gewonnen Spielen dominierte Justin das 32 Feld. 

 

Ergebnisse:

1. Runde: 6:1, 6:1 gegen J. Schneider aus Rheinhausen

Achtelfinale: 6:0, 6:1 gegen L. Dossinger aus Rheinhausen

Viertelfinale: 6:1, 7:5 gegen H. Heininger aus Liedolsheim

Halbfinale: 6:3, 6:2 gegen A. Fischer aus Graben Neudorf

Finale: 6:1, 6:0 gegen S. Kübler aus Oftersheim

Links: Bertold Machauer (1. Vorsitzender TC Rheinhausen)

Mitte: Justin Mayer

Rechts: Miroslav Karacic (Funktionär TC Rheinhausen)

2. PLATZ FÜR PASCAL HEIMSCH BEIM 11. WILSON JUNIOR RACE IN HEDDESHEIM

1c56edf8-d395-4406-9f5c-1c66a85a4acd-2.jpg

In dem DTB gelisteten Turnier in Heddesheim schnappte sich Pascal den 2. Platz in der U10 Konkurrenz.
Im 4er Feld hatte Pascal zwei Spiele. Beim ersten Spiel gegen S. Usikov aus Mannheim konnte sich Pascal klar mit 6:4, 6:1 durchsetzen. Im Finale musste Pascal eine klare Niederlage von 2:6, 0:6 gegen R. Schmitt aus Oftersheim einstecken. Der TC Wiesental freut sich sehr über die Teilnahme und den tollen 2. Platz. Pascal konnte auch während der Medenrunde tolle Erfolge feiern in unserer U10 Mannschaft.


Der TC Wiesental wünscht weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Spielen.

LENNOX MEISSNER QUALIFIZIERT SICH FÜR DEN DTB TALENTCUP IN ESSEN

neu.jpg

Der Talentcup ist eine Sichtungsmaßnahme des Deutschen Tennisbundes. Die bereits auf Landesverbandsebene gesichteten Kinder der Altersklasse U11 zeigen in mehreren Disziplinen, ihre Fähigkeiten im spielerischem  und koordinativem Bereich. Lennox gehört zu den 5 besten männlichen Spieler in der badischen Region. Es gibt 18 Mannschaften komplett verteilt über ganz Deutschland, aufgeteilt aus den Bundesländern. Baden/Württemberg und Schleswig Holstein stellten 2 Teams. Neben Tennis im Einzel und Doppel wird in der Vor-und Hauptrunde mehrere Mannschaftsmehrkämpfe durchgeführt. Toll das ein Wiesentaler hier mitkämpfen kann. Lennox belegte mit seiner Mannschaft einen respektvollen 4 Platz von 18 Mannschaften. Tolle Leistung !


Der TC Wiesental wünscht dir noch viel Erfolg auf deinem Werdegang. Das Trainerteam und sowie der Verein sind begeistert !

bottom of page