Kleine TCW - Chronik

Personen gründen und gestalten Vereine , so hat auch der TCW eine kleine Vorgeschichte , die etwa 1967 beginnt.

Als Wegbereiter der Arbeitsgemeinschaft Wiesentaler Vereine hatte R.Baumann überregionale Kontakte zum Sportbund und schlug vor, zwischen alter und neuer TUS - Anlage 6 Tennisplätze und ein Clubhaus zu bauen.

Ein entsprechender Plan wurde zwischen R.Rothhardt und Dr.E.Molitor besprochen und im Rathaus vorgelegt, der als Träger gedachte Verein “TUS” lehnte jedoch ab. Viele Wiesentaler spielten zu dieser Zeit schon “auswärts" Tennis.

Nach einer Ruhephase forcierte R.Knebel (FV 1912) die Neugründung eines eigenständigen Tennis-Vereines. Nach einer Vorbesprechung und Aufruf durch die Wiesentaler Ortsrufanlage , folgte auch die Gründungsversammlung im Wiesentaler Hof. J.Zöllner wurde von Kreiswart Militzer und Wahlleiter R.Rothhardt zur Wahl als 1.Vorsitzender des TCW beglückwünscht.

Die Vorstandschaft war installiert und das Vereinsleben begann mit Platzbau und Erstellung einer Ballwand. Beinahe euphorisch beteiligten sich die Mitglieder an der Pflege der Plätze, Bau des Zaunes, Verlegung von Leitungen und Gestaltung der Außenanlagen. Die ersten Vereinsmeisterschaften wurden schon 1975 ausgetragen.

Jahresabschluß war über viele Jahre hinweg ein Tennis-Ball mit Ehrungen. In den Damen- und Herren-Mannschaften wetteiferten Spielerinnen und Spieler, welche teilweise noch heute als Senioren den TCW nach außen vertreten, auch Jugendliche formierten sich zur Mannschaft und setzten sich bald gegen ältere Spieler durch.

Eine ausgediente Baubaracke diente einige Jahre als Umkleide mit Dusche und Gerätehaus, später kam ein Gartengrill dazu.

Nachfolger von Vorsitzendem Zöllner wurde H.Gottschalk und später H.Heller. Der zunehmende Spielbetrieb und Frostschäden im Wassernetz machten den Neubau eines angemessenen Clubhauses notwendig. Nach Plänen von K.Steinkuhle und tatkräftigem Einsatz der Mitglieder (2500 Stunden) vom ersten Spatenstich bis zur Einweihung am 26.04.1986, in Anwesenheit von Bürgermeister Straub, Pfarrer Zimmermann und Hirt sowie Rektor Weisbarth und Sportkreis-Vorsitzender Zimmermann, entstand ein Mehrzweckgebäude, ein “Schmuckstück”. Viele gemütliche Stunden, Feiern, Treffen und Versammlungen wurden inzwischen dort abgehalten und so das Vereinsleben und die Kameradschaft gefördert.

Erweitert wurden die sportlichen Entfaltungsmöglichkeiten durch den Neubau einer Tennis-Halle (1979/80), an der sich auch Kirrlach und Waghäusel als “Tennishallengemeinschaft” beteiligten und die Erweiterung um drei Freiluft-Plätze auf nunmehr sieben.

K.Reckers führte viele Jahre den Verein, bis er dieses Amt an R.Zickler übergab. Dank Ihm und infolge immer neuer Ideen und Bemühungen um vielseitige gesellschaftlicher Angebote (Turniere ,Ausflüge, Hobby-Runden) für die Mitglieder und die sportlichen Erfolge der Aktiven, konnte auch nach abflauen des “Becker-Booms” die Funktion begrenzt und die Treue der “Alten Garde” erhalten werden. H.Heller wurde 1987 von C.Reckers abgelöst.

Wir verwandelten das Umfeld der Plätze und des Hauses unter der Führung von        C. Reckers in eine sehr ansehnliche Sportanlage.

Ab 1995 bis 1999 war R.Zickler unser erster Vorstand und

von 1999 bis 2004 führte P.Kopp die Geschichte des Vereins.

Im Jahre 2004 übernahm T.Fabry die Leitung die er bis heute innehat.

Von ursprünglich 60 Gründungsmitgliedern stieg die Zahl der Mitglieder auf ca. 300 im Jahre 1994. Zur Zeit hat der Verein ca. 200 Mitglieder davon über 60 Jungendliche. 

Zeittafel der 1. Vorsitzenden:

                            J. Zöllner         1974 - 1977

                            H.Gottschalk   1977 - 1980

                            H. Heller          1980 - 1987

                            C. Reckers       1987 - 1995

                            R. Zickler         1995 - 1999

                            P.Kopp            1999 - 2004

                            T. Fabry           2004

                     

                        Gründungsmitglieder

T. Mail , M.Mail , J.Reitz , D. Reitz , R.Rothhardt , H.Scherer ,H.Stadler , H. Müller ,

J. Zöllner ,  H.Kröner , L. Kröner , B.John , K. John , R. Knebel , C. Knebel , P. Kopp ,

 K. Kopp, A.Kuhmann , C.Gottschalk , H. Gottschalk.

Gründungsmitglieder die bei der 25 Jahresfeier geehrt wurden ;

P.Kopp , K. Kopp, D. Reitz , H.Reitz , R. Rothhardt , H. Müller , K.John ,B. John,

W. Germann , J. Zöllner  und erster Vorsitzener R. Zickler