2 Wochenende des 9. Wiesentaler LK Open

 

 

Hochklassiges Tennis im 2 Wochenende des 9. Wiesentaler LK Open


Am 2 Wochenende konnte die Spieler der Damenkonkurrenz sowie vom

Masters Turnier der Herren LK 1-12 Ihre Stärken zeigen. 


Damen:

Im voll gefüllten 8er Feld konnte sich Lisa Pieck vom TC Rheinhausen den 1. Platz sichern. Tatjana Endes, welche der Damenmannschaft des TCW angehört, konnte gegen die durchgehend stabile Leistung von Lisa nichts entgegen setzte. Lisa gewann das erste Spiel gegen Tatjana klar mit 6:2 6.1. Auch die an zweiter Position gesetzten Sonja Obranovic vom TC Heidelberg musste sich im Matchtiebreak geschlagen geben (3:6 6:2 10:5). Auch im Endspiel gegen Jennifer Rabus vom TC Ketsch sicherte sich Lisa den 1. Platz mit dem Ergebnis von 6:0 7:5. Auch Melina Notheisen, welche auch in der Damenmannschaft des TC Wiesental Ihre Wettkämpfe austrägt, musste sich im ersten Spiel geschlagen geben. In der Nebenrunde allerdings sicherten sich Melina den 3 Platz vor Tatjana. 

1.Platz: Lisa Pieck

2.Platz: Jennifer Rabus

3.Platz Sonja Obranovic

4.Platz Miriam Schmitteckert (TC Graben Neudorf)


Nebenrunde:

1.Platz: Ariane Rupp (SG Heidelberg-Kirchheim)

2.Platz: Laura Zutavern (TV Hilsbach)

3.Platz: Melina Notheisen

4..Platz: Tatjana Endes


Herren (LK1-12):

Widermals kurz vor Anmeldschluss füllte sich das 32 Feld der Masters Konkurrenz des Herren LK 1-12. Der auf 1 gesetzte Simon Kühbauch (LK2) aus Schriesheim führte das Feld an. Auch Sebastian Rudorf  (LK 3) vom TC Blauweiß Ketsch versuchte wie letztes Jahr an das Preisgeld dranzukommen. Sebastian wurde als zweitgesetzter in des untere Feld des Tableaus gelost. Jonathan Tanriver (LK 5) vom TC RW Wiesloch) galt als Gemeinfavorit, da er mittlerweile schon Siege und Punkte zum Aufstieg in die LK 2 sich in diesem Jahr gesichert hatte. Jonathan wurde als drittgesetzter auf die Turniereise geschickt. Auch wieder toll zu erkenne, dass sich Patrick Rubelt (LK6) wieder zu unserem Turnier angemeldet hatte. Patrick holte sich letztes Jahr den Turniersieg und wurde als viertgesetzter in das Tableau aufgenommen. Bekannte Gesichter wie Oliver Bötsch (LK 7) vom DJK Bruchsal, Kevin Gehrlein (TC Heidelberg) sowie Patrick Essert (LK10)  vom TC Kirrlach wollten in der Runde auch mitmischen. Oliver Bötsch, Patrick Rubelt, Jonathan Tanriver sowie Simon Kühbauch konnten sich wie erwartet ins Halbfinale spielen. Am Sonntag, den 18.08.19 starteten die Halbfinale um 10:30 Uhr. Es war klar zu erkennen das sich in den Endrundenspielen die Zuschauerzahl steig steigerte und teilweise der Stuhlbedarf vom TCW fast aufgebraucht war. Im erste Halbfinale (Rubelt vs. Bötsch) konnte sich Patrick Rubelt mit 6:2 6:2 durchsetzen. Im 2. Halbfinale (Kühbauch vs. Tanriver) siegte Simon ganz klar mit 6:2 6:1.Mit erstaunten Gesichtern beobachteten die Zuschauer die letzten Endrundenspiele. Im Finale konnte Patrick Rubelt gegen Simon Kühbauch nicht all zu viel anhaben. Klar holte sich Simon mit 6:1 6:1 den Turniersieg und sicherte sich das Preisgeld von 300 €. (???????)


1.Platz: Simon Kühbauch

2.Platz: Patrick Rubelt

3.Platz: Jonathan Tanrive 

4.Platz: Oliver Bötsch


Nebenrunde:

1.Platz: Eric Lubascu (TV Liedolsheim)

2.Platz:  Florian Torfels (TC Rot)

3.Platz: Florian Heininger (TV Liedolsheim)

4.Platz: Steffen Deufel (TC Durlach)